Sie sind hier: Startseite » Coachings » Wie unterstütze ich Dich als Lifecoach?

Wie unterstütze ich Dich als Lifecoach?

Wobei unterstütze ich Dich als Lifecoach?


Jeder Mensch hat viele Fragen, die sein eigenes Leben betreffen. Die individuellen Antworten auf Deine Lebensfragen trägst Du bereits "in Dir".

Als Lifecoach unterstütze ich Dich dabei, Dir Deiner eigenen Antworten bewusst zu werden bzw. dabei, die beste Antwort aus vielen denkbaren Antworten für Dich herauszufiltern.

Aus Deinen individuellen Antworten leiten wir Deine "wahren" Ziele ab und entwickeln darauf aufbauend ein Kozept zur Realisierung.

Danach begleite ich Dich noch ein Stück auf Deinem Weg...

Spirituelles Lifecoaching


Spiritualität gewinnt in allen Lebensbereichen zunehmend an Bedeutung.

Dabei geht es einerseits darum, das im Vergleich zum Bewusstsein wesentlich leistungsstärkere Unterbewusstsein zu nutzen und dadurch deutlich bessere - oft sogar herrausragende - Ergebnisse zu erzielen.

Das geschieht auch beim Spirituellen Lifecoaching, der Coaching-Stil ist vornehmlich intuitiv. (Klassisches Coaching orientiert sich überwiegend an Konzeptvorgaben.)

Eine weitere Option beim Spirituellen Coaching ist es, den Coachee nicht einfach nur als Mensch, sondern ganzheitlich als Einheit aus Körper, Geist und Seele zu sehen und zu coachen (eine größtmögliche Balance im Zusammenspiel dieser drei Elemente zu erreichen).

Als Coachee entscheidest Du selbst, ob und wie weit Dein Coaching klassisch oder spirituell gestaltet wird.

Wobei kann ich Dir nicht helfen?


Ein Coach ist kein Arzt.

Ein Coaching ist entsprechend keine Therapie.

Somit grenzt sich ein Coach von einem Therapeuten ab.

Zudem ist der Begriff Coach "dehnbar". Z. B. wird unter einem Coach auch ein "Fitnessberater" verstanden oder auch im Berufsleben gibt es viele Coaches.

Innerhalb dieser Webpräsenz wird ein (Life-) Coach als eine Person definiert, die ihre Coachees dabei unsterstützt, "zu sich selbst" und "auf ihren eigenen Weg" zu finden und sie auf ihren Wegen begleitet.

Allgemein kann ein Klient einen Coach aufsuchen, solange er noch selbst "mit beiden Beinen fest im Leben steht", sprich, solange die Beratung des Coaches lediglich auf die Optimierung der Lebenssituation abzielt.

Sobald sich ein Klient in einer (auch nur eventuellen) Situation befindet, die seine Gesundheit oder gar sein Leben gefährdet (wie z. B. Suchtverhalten oder Suizidgefahr), sollte sich der Klient in ärztliche/therapeutische Obhut begeben.